Mittwoch, 19. August 2009

PALIM, PALIM....

"Bin ich jetzt schon drin, oder was?
Oh! Das war aber einfach!"

Tachchen! Obwohl ich mich mit Computern und Internet wahrscheinlich noch schlechter auskenne als der gute alte Bobbel, hat es mir der Herr Neideck alias Avarax ermöglicht, auf seinem Blog zu posten (wenn man das so nennt)!
Kurz zu meiner Person: Ich heiße André Weißenfels, bin 20, und hab mit euch etwas gemeinsam.
Damit meine ich jetzt nicht die Cocktail-Obsession. Ich höre mir gern an,was andere sagen, und gebe meinerseits selbst gern meinen Senf/Angostura dazu!

Anlass für meinen Jubiläums-Eintrag liefert der letzte Sonnabend.
Ruben hatte spontan frei bekommen und da sich seit geraumer Zeit auf eine Empfehlung von Trinklaune hin der Long Pond Distillery Trelawny (bis dato unangetastet) in meinem Besitz befand, war der Verlauf des Abends vorherbestimmt:
Rasch einige Limetten organisiert und zu mir nach Hause!
Obwohl natürlich neben dem Rum noch weitere Spirituosen und diverse Cocktails geschlabbert wurden möchte ich hier nur vom Long Pond berichten. Das hat zwei Gründe:
Zum einen stellte der LP definitiv den Höhepunkt des Abends dar, zum andern ist meine Ein-Finger-Tastatur-Hacktechnik nicht so effektiv wie man vielleicht glauben mag!

Zurück zum Thema- Erster Cocktail: Der Mai Tai

6 cl Long Pond
2 cl Cointreau
3 cl Limettensaft
1,5 cl Mandelsirup

Geschüttelt und ab auf kleine Eiswürfel!


Der optische Eindruck:
Unser Mai Tai wird Rubens ausgeprägtem Sinn für Ästhetik in keiner Weise gerecht- "Da würd ich aus Prinzip 2 dahes Angostura reinkippen!". Tatsächlich leuchtet es aus dem Glas gelb wie Limonade. Zusammen mit der Tatsache, dass jegliche Verzierung am Glas fehlt, macht das den Drink unspektakulär und so gar nicht Mai Tai-like.

Der Geschmack:
Umso unerwarteter fliegt einem der Cocktail um die Ohren!
Zuerst erwischt einen der Rum volle Breitseite- Fruchtig!Alkoholig!Intensiv!
Langsam kommen die Orange, dann das Mandelaroma zum Vorschein, um später wieder den tieferen Noten des Rums zu weichen, die unheimlich lange nachwirken.Mir schmeckt der Rum im Abgang nussig und ein ganz klein wenig malzig, Ruben meint etwas Kaffee wahrzunehmen.
Der beste Mai Tai den ich je getrunken hab! Explosiver als mit Rubens geliebtem Appleton Estate Extra, der dafür etwas dunkler (nicht nur in der Farbe;) )ist!



Der zweite Cocktail: Hurricane

3 cl Long Pond
3 cl Ron Botran Etiqueta Blanca (Weißer Rum)
3 cl Limettensaft
2,5cl Maracujasirup (eig. 3 cl)

Optik:
Ein fruchtiges Orange in Crushed-Ice-Kristallen!
Ansprechender als der Mai Tai, auch wegen der von Ruben kunstvoll gedrehten Limettenzeste.

Geschmack:

Ruben stellt es direkt fest: Im Grunde gleich strukturiert wie der Mai Tai!
Der Rum klatscht einem erst einmal ins Gesicht und macht klar,wer der Herr im Glas ist.
Dann schmeckt man das Sirup und der Ausklang ist ähnlich rummig.
Einen klaren Unterschied gibt es jedoch zum Mai Tai:
Es ist schwer zu sagen, wo der Rum aufhört und die Maracuja anfängt-der Mai Tai ist kantiger!
Auch der weiche Ron Botran macht den gesamten Drink viel runder.
Eine glatte Alternative zum Tiki-Kollegen, der von mir dennoch klar favorisiert wird!



Fazit:
Der Long Pond ist ein absoluter jamaikanischer Charakter-Rum! Er sorgt im Cocktail für abenteuerlichen Zündstoff und ist erschwinglich!
Kaufen!!!!!!!





So, das reicht erst mal!Ich hoffe ihr findets interessant (ich will Kommentare;)).
Achso, zum Schluss noch ne kleine Blog-Programminfo:
Der Ruben hat nen Post zu Maracujasirups vor mit Vergleich usw.!

Kommentare:

  1. Legger war das.

    Das mit den Links einfügen muss ich dir wohl noch zeigen ;D
    Aber Spitzenpost, habe herrlich gelacht. Danke nochmal an Trinklaune für den Fund dieses Rumjuwels. Geniales Ding für 22€

    André und ich werden nun Hamsterkäufe starten und den Rum zu Dutzend in unsere Barschränke zwengen, denn als Jahrgangsrum wird der Vorrat auf dem Weltmarkt wohl leider nicht ewig reichen ;D

    Wenn der Preis dann auf das Niveau vom Cadenhead HLCF steigt lässt sich sicher auch über Weiterverkauf reden, haha.

    AntwortenLöschen
  2. Kann mich Ruben nur anschliessen. Hatte beim Lesen Deines ersten Blog-Beitrages auch viel Spaß und hab viel gelacht ;)

    Herrlich ! Weiter so !

    AntwortenLöschen